Unsere Gemeinde

Seit der Gründung der Stadt Strausberg gibt es hier eine christliche Gemeinde. Zu allen Zeiten haben sich Menschen zusammen gefunden, um miteinander auf das Wort Gottes zu hören, miteinander zu beten und einander Trost und Hilfe zu sein.

Während der großen Bedrängnis zu DDR-Zeiten haben sich viele Menschen vom christlichen Glauben losgesagt. 

Nun sind wir eine Gemeinde mit ca. 1650 Christen in einer Stadt, die ca. 26.000 Einwohner hat. Wir freuen uns über alle Menschen, die sich für den Glauben und das Leben in der christlichen Gemeinde interessieren. 

Familienfreizeit vom 16.03. - 18.03.2018 unter dem Motto „Ich bin für dich da“

In diesem Jahr erlebten Eltern, Großeltern und Paten mit ihren Kindern ein gemeinsames Wochenende im KIEZ Frauensee. Aus unserer Gemeinde Strausberg waren drei Familien dabei. Trotz der eisigen Temperaturen sind wir um den Frauensee gewandert. Die Kinder besuchten abends im Dunkeln den Zauberwald. Drinnen haben wir es uns gemütlich gemacht beim Spielen,

Essen, Gebetsbüchlein Basteln, Tischtennis Spielen, Kickern, Töpfern, Singen und Mahlzeiten Vorbereiten. Höhepunkt des Wochenendes war der Gottesdienst am Sonntag.  Danach stellten wir fest, dass die Zeit mal wieder viel zu kurz war.

Wir alle freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Im Rahmen eines Festgottesdienstes an Pfingstsonntag konnten wir die Konfirmation von Bea, Cassandra, Elias, Felix und Julian feiern. An Pfingstmontag ging es dann wieder in die Natur jenseits des Sees. Bilder um den Gottesdienst sehen Sie hier: Drück mich!

Foto R.Henke

Über das verlängerte Wochenende vom 10. bis 13. Mai haben wir unsere Partnergemeinde Rastatt im Badischen besucht. Die Michaels- gemeinde mit Pfarrerin Schulze und dem Vorsitzenden des Ältestenkreises Herrn Böhmer hat sich ganz liebevoll um uns bemüht. So konnten wir das Barockschloss und die Rheinauen unter fachkundiger Führung besuchen. Die Abende wurden mit Weinprobe und einem Klezmer-Konzert 
in der Statdtkirche wundervoll abgerundet. Wer nicht mit war hat was verpasst und kann sich lediglich mit ein paar Bildern einen weiteren Eindruck unserer Reise verschaffen: Drück mich!

Neuerungen beim Gemeindebrief

Trotz unserer Bemühungen ist es nicht wirklich gelungen, die monatliche Zustellung der Gemeindebriefe auf ausreichend viele Schultern zu verteilen. Gemäß Entscheidung des Gem. Kirchrenrates werden wir den Gemeindebrief nun alle 2 Monate erstellen.  Um bei Abwesenheit Einzelner arbeitsfähig zu bleiben hat Pfarrer Tilmann Kuhn ein kleines Redaktionsteam um Frau Brigitte Quittkat gebildet. Zur Bereicherung würden wir uns über Beiträge Ihrerseits freuen. Diese richten Sie bitte per Mail an unser Gemeindebüro.

Zur Umverteilung der Gemeindebriefe würde sich das Verteilerteam über Verstärkung freuen. Dies wird die Belastung für den Einzelnen verringern und wir können bei Verhinderung eine Vertretungsregelung besser organisieren. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Herrn Gusowski in unserem Gemeindebüro: Drück mich!

Neuerungen beim Fuhrpark und in der Spieleausstattung

Durch die Regenbogen Kommunales Netzwerk GmbH wurde der Gemeinde ein Anhänger für größere Transportaufgaben sowie eine Hüpfburg für verschiedene Veranstaltungen überlassen. Dies war nur durch die freigiebige Unterstützung vieler Sponsoren möglich die unter folgendem Link einsehbar sind: Drück mich! Für die Unterstützung sind wir sehr dankbar.