Mit durchwachsenem Wetter sind wir in diesem Jahr in unseren Adventsmarkt gestartet. Vor der Kirche waren erneut kleine Buden aufgebaut, die ein buntes Angebot darboten. Der Lions-Club ist präsent, ebenso ein Holzbildhauer aus Wilkensdorf und viele weitere. Neben dem Streichelzoo fand das Ponyreiten bei unseren Kleinsten großen Zuspruch.  
In der Jurte unserer Pfadfinder konnte das Puppentheater ebenso genossen werden, wie selbstgebackenes Stockbrot. Obendrein war es in der Jurte schön warm und trocken. In der Kirche gab es die traditionelle Krippenausstellung mit ganz besonderen Exponaten zu bewundern. Neben verschiedenen Angeboten weihnachtlicher Prägung konnte man sich an unserem Kaffee/Kuchenbasar kräftigen und gemütlich an den Tischen verweilen. Der Kirchen- und der A-cappella-Chor, sowie zahlreiche Gäste brachten zum Ende des ersten Abends dann mit einer Vielzahl bekannter und weniger bakannter Weihnachtslieder fröhliche Adventsstimmung auf. Am Sonntag betrug die Halbwertzeit der Schneeflocken dann schon etwa etwa 2min. Unsere Pfadfinder haben das Friedenslicht aus der Berliner Gedächtniskirche abgeholt und sowohl in die Kirche (von hier aus wird das Licht am Freitag in Strausberg verteilt und wer möchte kann es jetzt schon selbst abholen und nach Hause tragen) als auch auf den Markt gebarcht. Der Eggersdorfer Posaunenchor hat uns anschließend wunderbar mit Adventlichen Liedern unterhalten.  Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich! oder bei Strausberg live am Samstag: Drück mich! und Sonntag: Drück mich!

Unser Familiengottesdienst am 10. Dezember wurde durch unsere Kinder aus der Gruppe um unsere Katechetin, Frau Carlsson, wunderbar mitgestaltet. Mit Gebeten und Fürbitten nahmen die Jüngsten unserer Vikarin, Frau Lorasch, die wesentlichen Beiträge ab und so hatte Diese nicht mehr viel zu tun, abgesehen von einer kurzen Predigt. Im Anschluß konnten wir in gemütlicher Runde unseren Adventskaffee mit leckeren Kuchen einnehmen.

Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich!

 


Im Rahmen des lebendigen Adventskalender konnten wir in diesem Jahr erstmals Gesang von unserem Kirchturm geniessen. Obschon wir unsere Stimmen mit Glühwein oder Punsch ein wenig geölt hatten waren wir außerhalb des Turmes nicht so voll tönend wie unsere Glocken zu hören. Mit dem Friedenslicht aus Betlehem, welches unsere Pfadfinder vergangenen Sonntag aus der Berliner Gedächtniskirche abgeholt hatten, ging es dann am zweiten Tag in einige Geschäfte des Strausberger Altstadt. Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich!



Nach diesen Impressionen möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf ein mögliches ehrenamtliches Engagement in unserer Gemeinde richten: Drück mich!

Neuerungen beim Fuhrpark und in der Spieleausstattung

Durch die Regenbogen Kommunales Netzwerk GmbH wurde der Gemeinde ein Anhänger für größere Transportaufgaben sowie eine Hüpfburg für verschiedene Veranstaltungen überlassen. Dies war nur durch die freigiebige Unterstützung vieler Sponsoren möglich die unter folgendem Link einsehbar sind: Drück mich! Für die Unterstützung sind wir sehr dankbar.


Die Planungen für unsere Musikveranstaltungen und den Orgelsommer laufen auf Hochtouren. Kantor Bornheimer trifft derzeit letzte Absprachen und wird in Kürze eine Übersicht und auch wieder einen Flyer mit den Vorhaben bereitstellen.

 Für weitere Informationen: Drück mich!

Endlich ist sie fertig: Unsere erste CD-Produktion in professioneller Tonqualität von unserem diesjährigen Eröffnungskonzert. Unser Kantor hat sich sowohl beim Konzert, als auch bei der Umsetzung der Werke auf CD mächtig in Zeug gelegt-wunderbar! Wer mag, kann die CD bei einem der anstehenden Konzerte erwerben oder unmittelbar in unserem Gemeindebüro.

Wer mal reinhören möchte: Drück mich!


Mit dem Adventskonzert in der Dietrich-Bonhoeffer-Kapelle des A-cappella-Chores unter Leitung von Anna Mittner haben wir unsere Konzertreihe in diesem Jahr zu einem würdigen Abschluß gebracht. Unterstützt wurde der Chor durch Magdalena Langanki/Violine und Christoph Bornheimer/Klavier. Zu dieser traditionelle Veranstaltung war auch die Kapelle traditionell bis auf den letzten Platz gefüllt. Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich!