Über das verlängerte Wochenende vom 10. bis 13. Mai haben wir unsere Partnergemeinde Rastatt im Badischen besucht. Die Michaels- gemeinde mit Pfarrerin Schulze und dem Vorsitzenden des Ältestenkreises Herrn Böhmer hat sich ganz liebevoll um uns bemüht. So konnten wir das Barockschloss und die Rheinauen unter fachkundiger Führung besuchen. Die Abende wurden mit Weinprobe und einem Klezmer-Konzert 
in der Statdtkirche wundervoll abgerundet. Wer nicht mit war hat was verpasst und kann sich lediglich mit ein paar Bildern einen weiteren Eindruck unserer Reise verschaffen: Drück mich!

Vertraut den neuen Wegen: Zukunftswerkstatt gestartet

Am 10. März fanden sich gut 20 Personen der Evangelischen Kirchengemeinden der Region Strausberg zur ersten Zukunftswerkstatt in Müncheberg ein. Veränderungen, welche wir im täglichen Leben erfahren, machen auch vor den Gemeinden nicht halt. Was der Eine mit Sorge betrachtet, erscheint der Anderen gar als Chance. Die Zukunft – das unentdeckte Land! So lautete die Überschrift dieses Tages. Durch den Themenkomplex: Woher kommen wir? Wohin wollen wir? begleitete uns Thomas F. Berger zu verschiedenen weiteren Fragestellungen.

Gut vorbereitet führte der Dozent durch den Tag und regte uns zum Nachdenken und zur aktiven Mitgestaltung an. Konkret sind wir auf die Fragen: „Welche Trends nehmen wir wahr?“ und „Was können wir richtig gut, was macht Spaß?" eingegangen. Auch galt es, eine „Zeitleiste“ zu persönlichen, weltlichen und kirchlichen Ereignissen mit Leben zu füllen. Durch die Kirchengemeinde wurden wir hervorragend versorgt und konnten uns neben einer kräftigen Suppe an ausreichend Kaffee und Knabbereien stärken. Somit waren wir voll motiviert und gingen die Denksportaufgaben in einer guten Atmosphäre an. Die Übersicht des Tages können Sie hier einsehen: Drück mich! Stellen Sie Fragen, geben Sie Anregungen oder einfach eine Rückmeldung zum nächsten Zukunftstag. Unser kleines Team, Pfr. Kuhn und meine Person, würde sich über Unterstützung freuen - also trauen Sie sich und machen Sie gerne beim 2. Zukunftstag am 15. September mit. Thomas Ritter

Foto R.Henke

Im Rahmen eines Festgottesdienstes an Pfingstsonntag konnten wir die Konfirmation von Bea, Cassandra, Elias, Felix und Julian feiern. An Pfingstmontag ging es dann wieder in die Natur jenseits des Sees. Bilder um den Gottesdienst sehen Sie hier: Drück mich!

 Am 16. September wollen wir nicht nur ein Gemeindefest feiern, sondern auch ein Konfirmations-jubiläum begehen. Derzeit werden die Kirchenbücher gesichtet und eine Übersicht der Jubilare erstellt, die ihre Konfirmation vor 50, 60, 70 oder gar 75 Jahren feiern durften. Da sich zwischenzeitlich Familiennamen geändert haben oder Familien verzogen sind, wäre Frau Kipping, erreichbar über das Gemeindebüro, über sachdienliche Hinweise zur leichteren und korrekten Erfassung dankbar.


Nach diesen Impressionen möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf ein mögliches ehrenamtliches Engagement in unserer Gemeinde richten: Drück mich!

Der Flyer zu unseren Musikveranstaltungen in diesem Jahr ist angedruckt und kann im Gemeindebüro/Eingang bzw. der Dietrich-Bonhoeffer-Kapelle empfangen werden.

Mit dem Konzert Orgelsommer V am 29. Juli können wir SOPRAN UND ORGEL, in einem Streifzug durch die musikalische Vielfalt der Geschichte mit Johanna Krumin und Andreas Wenske erlebt werden.

 Für weitere Informationen: Drück mich!


Violine und Orgel haben unser Kantor Christoph Bornheimer und Anna Mittner ganz wunderbar kombiniert. Da wir beide Künstler bereits erleben durften verwundert es nicht, dass unser Konzert gut besucht war-trotz Finale der Fußball-WM. Nach dem Konzert konnten wir uns erneut bei kalten Getränken und leckeren Grillwürstchen Stärken. Für die Fußballbegeisterten haben wir mit dem public viewing auch hier für die nötige Unterhaltung gesorgt. Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich! oder bei Strausberg live: Drück mich! oder bei der MOZ: Drück mich!

Endlich ist sie fertig: Unsere erste CD-Produktion in professioneller Tonqualität von unserem diesjährigen Eröffnungskonzert. Unser Kantor hat sich sowohl beim Konzert, als auch bei der Umsetzung der Werke auf CD mächtig in Zeug gelegt-wunderbar! Wer mag, kann die CD bei einem der anstehenden Konzerte erwerben oder unmittelbar in unserem Gemeindebüro.

Wer mal reinhören möchte: Drück mich!