Gemeindeausflug

Am Sonntag, 22. September, machten sich 39 Gemeindeglieder und Freunde auf den Weg, um bei herrlichstem Herbstwetter Sehenswürdigkeiten in der Schorfheide zu besuchen. Erste Station war das Biorama in Joachimsthal. Per Lift bzw. Wendeltreppe gelangten wir auf luftige Höhe von 123 m. Von der Aussichtsplattform auf dem Dach des Wasserturms bot sich uns ein wunderbarer Panoramablick auf die eiszeitlich geprägte Landschaft mit Joachimsthal und dem Grimnitzsee. 

Wieder unten angelangt nutzten wir die bereitgestellten Tische und Stühle, um bei einer Tasse Kaffee  miteinander ins Gespräch zu kommen bzw. an die Bewohnerin des Turmes, Frau Sarah Philipps, Fragen zu stellen oder die Ausstellung in der weißen Villa zu besuchen.  Unser Bus brachte uns danach zum Kaiserbahnhof, der vor mehreren Jahren liebevoll restauriert wurde und neben Informationen einwenig royales Flair vermittelt.  Nachdem alles besichtigt war, rollte der Bus weiter zur Waldschänke am Grimnitzsee. Die Zeit bis zum Essen nutzen einige für einen Spaziergang an den See, andere saßen in der Sonne und hatten Zeit für Gespräche. Gestärkt durch ein äußerst schmackhaftes Essen machten wir uns auf den Weg zur Wanderkirche in Althüttendorf. Nach Ankunft der dortigen Gemeinde, die an diesem Sonntag einen Wandergottesdienst durchführte, feierten wir gemeinsam einen wunderbaren lebendigen Gottesdienst. Eine fröhliche Runde von Althüttendorfern und Strausbergern saß danach vor der Kirche bei Kaffee und Kuchen zusammen. Dabei gab es viel zu erzählen. Ein letzter Blick vom Eulenturm  auf den See, auf dem Wildgänse zu sehen waren, und schon ging es weiter Richtung Heimat.  Das das herrliche Lied von Paul Gerhard  „Geh aus mein Herz und suche Freud“ fasste die Eindrücke des Tages wunderbar zusammen.

Bilder des Ausfluges sehen Sie hier: Drück mich!


Interesse geweckt!

 Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich! 

Nachdem unsere Pfadfinder am 17. September beim Kindertag auf dem SEP unübersehbar ihre Jurte aufgebaut hatten, wurden vielfältige Gespräche geführt und interessantes aus dem Pfadfinderalltag berichtet. Dies ist so gut gelungen, dass zum Treffen am 22. September gleich mehrere neue Gesichter am Waldspaziergang unter der fachkundigen Leitung von Försterin Bianka teilnahmen. Neben Erläuterungen zum Verhalten in Wäldern gab es Geweihe und mehr zu bestaunen. Fragen konnten gestellt aber auch beantwortet werden-unsere Pfadfinder verfügen bereits über erfreulich viele Kenntnise über unsere Natur.


Reformationsjubiläumsjahr 

Am Reformationstag starten wir um 08:00 Uhr in die 2. Auflage unseres Reformationsgedenklaufes. Der Festgottesdienst wird als Regionalgottesdienst gefeiert. Um 15:17 Uhr werden unsere Glocken erklingen-so wie überall in den evangelischen Gemeinden. Wer es sich zutraut, kann das Läuten gerne unterstützen. 

Weitere Hinweise sehen Sie hier: Drück mich!

 



Nach diesen Impressionen möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf ein mögliches ehrenamtliches Engagement in unserer Gemeinde richten: Drück mich!

Neuerungen beim Fuhrpark und in der Spieleausstattung

Durch die Regenbogen Kommunales Netzwerk GmbH wurde der Gemeinde ein Anhänger für größere Transportaufgaben sowie eine Hüpfburg für verschiedene Veranstaltungen überlassen. Dies war nur durch die freigiebige Unterstützung vieler Sponsoren möglich die unter folgendem Link einsehbar sind: Drück mich! Für die Unterstützung sind wir sehr dankbar.


Im Rahmen des Stadtfestes zum Tag der Deutschen Einheit findet am 3. Oktober um 15:00 Uhr ein Chorkonzert der Kneip-p-Sisters statt. Bereits am 8. Oktober folgt dann um 17:00 Uhr ein Benefizkonzert der Kreismusikschule zum erhalt unserer Orgel.

 Für weitere Informationen: Drück mich!

Am 22. September spielte für uns das Trio Sanssouci aus unserer Partnerstadt Frankenthal/Pfalz. Zu hören war "Anrührendes und Heiteres aus Alter und neuer Zeit". Neben der wunderbaren Musik wuste Hans-Jürgen Thoma, Leiter der Musikschule Frankenthal, allerlei Interessantes zu den Komponisten zu berichten. Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich! oder bei Strausberg live: Drück mich!