Im Rahmen des lebendigen Adventskalender konnten wir in diesem Jahr erstmals Gesang von unserem Kirchturm geniessen. Obschon wir unsere Stimmen mit Glühwein oder Punsch ein wenig geölt hatten waren wir außerhalb des Turmes nicht so voll tönend wie unsere Glocken zu hören. Mit dem Friedenslicht aus Betlehem, welches unsere Pfadfinder vergangenen Sonntag aus der Berliner Gedächtniskirche abgeholt hatten, ging es dann am zweiten Tag in einige Geschäfte des Strausberger Altstadt. Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich!
Mit durchwachsenem Wetter sind wir in diesem Jahr in unseren Adventsmarkt gestartet. Vor der Kirche waren erneut kleine Buden aufgebaut, die ein buntes Angebot darboten. Der Lions-Club ist präsent, ebenso ein Holzbildhauer aus Wilkensdorf und viele weitere. Neben dem Streichelzoo fand das Ponyreiten bei unseren Kleinsten großen Zuspruch.  
In der Jurte unserer Pfadfinder konnte das Puppentheater ebenso genossen werden, wie selbstgebackenes Stockbrot. Obendrein war es in der Jurte schön warm und trocken. In der Kirche gab es die traditionelle Krippenausstellung mit ganz besonderen Exponaten zu bewundern. Neben verschiedenen Angeboten weihnachtlicher Prägung konnte man sich an unserem Kaffee/Kuchenbasar kräftigen und gemütlich an den Tischen verweilen. Der Kirchen- und der A-cappella-Chor, sowie zahlreiche Gäste brachten zum Ende des ersten Abends dann mit einer Vielzahl bekannter und weniger bakannter Weihnachtslieder fröhliche Adventsstimmung auf. Am Sonntag betrug die Halbwertzeit der Schneeflocken dann schon etwa etwa 2min. Unsere Pfadfinder haben das Friedenslicht aus der Berliner Gedächtniskirche abgeholt und sowohl in die Kirche (von hier aus wird das Licht am Freitag in Strausberg verteilt und wer möchte kann es jetzt schon selbst abholen und nach Hause tragen) als auch auf den Markt gebarcht. Der Eggersdorfer Posaunenchor hat uns anschließend wunderbar mit Adventlichen Liedern unterhalten.  Weitere Bilder sehen Sie hier: Drück mich! oder bei Strausberg live am Samstag: Drück mich! und Sonntag: Drück mich!