Dietrich-Bonhoeffer-Kapelle 

08. Dezember, 16:00

ADVENTSKONZERTAuch in diesem Jahr lädt der A-cappella-Chor Strausberg zu seinem traditionellen Konzert im Advent in die Bonhoeffer-Kapelle.

Bekannte und selten gesungene Weihnachtslieder, vergnügliche Texte, Lieder zum Mitsingen und instrumentale Beiträge - die Konzerte des kleinen Kammerchores sind stets abwechslungsreich und gut besucht. Wer einen sicheren Sitzplatz bekommen will, dem empfehlen wir, früh genug vor Ort zu sein. Seit mehr als 10 Jahren bereichert der A-cappella-Chor die Strausberger Chorlandschaft vorwiegend mit Repertoire aus der klassischen a-cappella-Literatur. Traditionelles und zeitgenössisches Liedgut gehen dabei Hand in Hand mit Werken aller Epochen des geistlichen und weltlichen Repertoires.

A-cappella-Chor Strausberg, Instrumentalsolisten, Christoph Bornheimer, Klavier, Leitung: Anna Mittner

Eintritt frei

Kirche St. Marien

25. April, 19:00  Don Kosaken
01. Mai, 17:00 

RAUMSPIELE - POSAUNENCHOR UND ORGELGanz in der Tradition der Venezianischen Mehrchörigkeit, die einst durch das im Raum verteilte Musizieren mehrerer Chöre, Bläserchöre und Orgeln im Markusdom Venedig seit dem 15. Jahrhundert praktiziert wurde, werden in diesem Konzert anlässlich des Stadtfestes am 1. Mai die vielfältigen Möglichkeiten der Kombination Posaunenchor und Orgel im Kirchenraum von St. Marien ausgelotet. Es erklingen Werke von Giovanni Gabrieli, Johann Sebastian Bach (Passacaglia c-Moll), Charles V. Stanford sowie zeitgenössische Kompositionen von Jens Uhlenhoff (Raumspiele, 2010), Carsten Klomp, Martin Westphal, Anne Weckesser, Michael Schütz, Gerhard Luchterhandt und anderen. Posaunenchor Eggersdorf, Christoph Bornheimer, Orgel, Leitung: Martin Leue,  

Eintritt frei, Die Marienkirche ist ab 14:00 Uhr geöffnet und es finden regelmäßig Kirchen- und Turmführungen statt.

13. Mai, 17:00

FRÜHLINGSKONZERT, Neben den eigenständigen Auftritten des Konzertchores und des Kammerorchesters Strausberg sowie  des Neuhardenberger Chores e. V. zeichnen  sich die gemeinsamen Konzerte dieser drei  Ensembles der Kreismusikschule Märkisch-Oderland  durch eine Programmvielfalt aus, die von der Renaissance bis zur Gegenwart reicht. Auf  solistische Beiträge von besonders begabten Musikschülerinnen und Musikschülern der Kreismusikschule dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auch an diesem Konzerttag wieder freuen. Es erklingen  Chorsätze a-cappella,  Werke für Streichorchester mit und ohne Solisten sowie Kompositionen für Chor und Orchester von Gastoldi, Mendelssohn, Bach, Vivaldi, Mozart,  Massenet und anderen. Konzertchor der Kreismusikschule Märkisch-Oderland, Neuhardenberger Chor e.V., Strausberger Kammerorchester, Solistinnen und Solisten der Kreismusikschule, Leitung: Axel Neumann

Eintritt frei

03. Juni, 16:00

ORGELSOMMER I - IM DIALOG, Das Eröffnungskonzert des Orgelsommers bringt nicht nur Chor und Orgel in einen Dialog, sondern auch unterschiedliche Vertonungen gleicher Texte. Unter der Leitung von Jan Wilke (Chorleitungsdozent an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg) präsentiert der Anglistenchor Heidelberg, der am Anglistischen Seminar der Heidelberger Universität beheimatet ist, ein spannendes Programm mit englischen und deutschen Werken. Im Zentrum stehen dabei, passend zur Sauer-Orgel der Marienkirche, Komposi- tionen der Romantik und der frühen Moderne.

Es erklingen u.a. Werke von Benjamin Britten, Edward Elgar, Felix Mendelssohn Bartholdy, Paul Hindemith und Hugo Distler.

Anglistenchor Heidelberg, Christoph Bornheimer, Orgel, Leitung: Jan Wilke

Eintritt: 10,- EUR (erm. 7,- EUR), Einlass ab 15:30 Uhr, im Anschluss Grillen vor der Kirche.

09. Juni, 16:00

MÄRKISCHES CHORFESTDas Märkische Chorfest wird durch den Sängerkreis Märkisch-Oderland e.V. organisiert und findet seit 2005 jährlich an wechselnden Orten im Landkreis statt. Da der Sängerkreis als eine Vereinigung mehrerer Chöre mit dem Ziel der Vernetzung und der Förderung des Singens in der Gesellschaft 1993 in Strausberg gegründet wurde, wird das diesjährige Chorfest anlässlich des 25jährigen Jubiläums hier stattfinden.

Es bietet die Möglichkeit, Chöre der Region in ihrer Vielfalt zu erleben und auch mitzusingen. Das Programm findet auf dem Markt (14:00-18:00 Uhr) und in der Marienkirche (16:00-19:00 Uhr) statt. In der Kirche treten folgende Chöre auf:

Gemischter Chor Hoppegarten, Frauenchor Neuenhagen, Konzertchor der Kreismusikschule Märkisch-Oderland, A-cappella-Chor Strausberg, Männerchor „Eiche 1877“ Fredersdorf/Vogelsdorf, Kirchenchor St. Marien Strausberg, MGV „Flora 1877“ Petershagen/Eggersdorf

Eintritt frei, den Flyer zum Programm sehen Sie hier: Drück mich!

17. Juni, 16:00

ORGELSOMMER II - BAROCKOBOE UND ORGEL, Unter dem Namen CONCERT ROYAL KÖLN tritt die Oboistin Karla Schröter in verschiedenen Formationen zwischen Duo, Bläserensemble und Barockorchester im Rahmen verschiedener Konzerte und Festivals im In- und Ausland auf. Dabei werden regelmäßig vergessene barocke und klassische Werke, die seit dem 18. Jahrhundert nicht mehr aufgeführt wurden, der Öffentlichkeit neu zugänglich gemacht. Für zwei CD-Produktionen wurde CONCERT ROYAL mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet.

Im Strausberger Orgelsommer tritt Karla Schröter zusammen mit dem Organisten Willi Kronenberg auf. Es erklingen Werke von Johann Ludwig Krebs, Carl Philipp Emanuel Bach, Johann Wilhelm Hertel und anderen.

Karla Schröter, Barockoboe, Willi Kronenberg, Orgel

Eintritt: 10,- EUR (erm. 7,- EUR), Einlass ab 15:30 Uhr, im Anschluss Grillen vor der Kirche und Public Viewing des ersten Deutschlandspiels der Fußball-WM (ab 17:00 Uhr).

01. Juli, 16:00

ORGELSOMMER III - STUMMFILM UND ORGEL, In der Stummfilmära zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren sie weltweit verbreitet: Kinoorgeln, auf denen live zum Film improvisiert wurde. Da auch die Sauer-Orgel der Marienkirche Strausberg aus dieser Zeit stammt, haben wir Deutschlands einzige hauptamtliche Kinoorganistin Anna Vavilkina eingeladen, über die Stummfilm-Komödie One Week (Buster Keaton) zu improvisieren. Die Geschichte handelt von dem Versuch eines frisch verheirateten Paares, ein Haus nach Bauanleitung aufzubauen.

Darüber hinaus wird Anna Vavilkina Werke von Irving Berlin, Walter Jurmann und anderen spielen. Vavilkina studierte am Konservatorium ihrer Geburtststadt Moskau Musikwissenschaft und Orgel, sowie in Lübeck und Detmold Kirchenmusik. Die Finalistin mehrerer Orgelwettbewerbe ist seit 2013 Kinoorganistin am Babylon Berlin.

Eintritt: 10,- EUR (erm. 7,- EUR), Einlass ab 15:30 Uhr, im Anschluss Grillen vor der Kirche und Public Viewing des WM-Achtelfinales (ab 18:00 Uhr).

15. Juli, 16:00

ORGELSOMMER IV - VIOLINE UND ORGEL, Die Sonaten für Violine und Clavier von Johann Sebastian Bach zählen zu den bedeutendsten Werken der Musikgeschichte. Spektakulär ist nicht nur, dass Bach hier erstmals in der Musikgeschichte dem Tasteninstrument (in der Barockzeit allgemein „Clavier“ genannt) eine auskomponierte Stimme gab, bei der die rechte Hand wie ein solistisches Melodieinstrument komponiert ist - also quasi eine Triosonate für zwei Instrumente -, sondern auch die unglaubliche Charaktervielfalt, die in den sechs Sonaten steckt. Im Rahmen des Orgelsommers wird deren dritte, die Sonate E-Dur BWV 1016, erklingen. Darüber hinaus enthält das Konzertprogramm Werke der europäischen Romantik, u.a. von César Franck und Otto Olsson (Romance Op. 24 für Violine und Orgel).

Anna Mittner, Violine, Christoph Bornheimer, Orgel

Eintritt: 10,- EUR (erm. 7,- EUR), Einlass ab 15:30 Uhr, im Anschluss Grillen vor der Kirche und Public Viewing des WM-Finales.

29. Juli, 16:00

ORGELSOMMER V - SOPRAN UND ORGEL, Die Strausberger Marienkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und hat eine bewegte Geschichte erlebt. Die musikalische Vielfalt dieser Geschichte kann im Rahmen des Konzertes von Johanna Krumin und Andreas Wenske erlebt werden: Beginnend mit Hildegard von Bingen, deren Werke ebenso wie der aus Rosenholz geschnitzte Flügelaltar der Marienkirche aus dem 16. Jahrhundert stammen, über Johann Sebastian Bach, Gustav Mahler, Mikis Theodorakis und andere bis hin zu Improvisationen des 21. Jahrhunderts.

Johanna Krumin (Sopran, Kirchenmusikerin) und Andreas Wenske (Oboist, Pianist, Organist) haben ein spannendes Programm zusammengestellt, in dem 6 unterschiedliche Besetzungen zu hören sind (Orgel vierhändig, Sopran-Orgel, Oboe-Orgel, Oboe-Sopran, Oboe solo und Gesang a-capella). Johanna Krumin, Sopran und Orgel, Andreas Wenske, Orgel und Oboe

Eintritt: 10,- EUR (erm. 7,- EUR), Einlass ab 15:30 Uhr, im Anschluss Grillen vor der Kirche.

12. August, 16:00

ORGELSOMMER VI - POMP AND CIRCUMSTANCE, Festliche und virtuose Musik für Trompete und Orgel sowie solistische Orgelwerke stehen auf dem Programm dieses Konzertes. Musik von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach und Edward Elgar erklingen ebenso wie Werke von Isaac Albéniz (Asturias) und anderen.

Reinhard Grosser studierte an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und war nach dem Studium zunächst Trompeter in verschiedenen Theatern. Mittlerweile ist er seit vielen Jahren als Solotrompeter im In- und Ausland tätig. CD-Produktionen und Fernsehsendungen runden sein Schaffen ab. Andreas Schmidt studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und ist freiberuflicher Chorleiter, Komponist und Organist.

Reinhard Großer, Trompete, Andreas Schmidt, Orgel

Eintritt: 10,- EUR (erm. 7,- EUR), Einlass ab 15:30 Uhr, im Anschluss Grillen vor der Kirche. 

26. August, 16:00

ORGELSOMMER VII - CHOR UND ORGEL, Das Programm des Gifhorner Kammerchores unter dem Titel „In Stiller Nacht – Liebe und Leidenschaft“ umfasst nicht nur einen einen Zeitraum von Renaissance bis Moderne, sondern in ihm treffen auch verschiedenste Traditionslinien aufeinander. Das italienische Madrigal „Sfogava con le stelle“ von Claudio Monteverdi ist genauso vertreten wie z.B.: „The blue bird“ von Stanford aus der englischen Tradition einige Jahrhunderte später. Die deutsche Romantik mit „In stiller Nacht“ von Johannes Brahms wird ergänzt durch „Northern Lights“ von Ola Gjeilo und vielen weiteren Stücken. An der Orgel ist begleitend und solistisch Hella Heidemann zu hören, die aktuell in der Orgelklasse von Christoph Bornheimer an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg studiert.

Gifhorner Kammerchor, Hella Heidemann, Orgel, Leitung: Maximilian Kloth

Eintritt: 10,- EUR (erm. 7,- EUR), Einlass ab 15:30 Uhr, im Anschluss Grillen vor der Kirche.

23. September, 17:00

MUSIKSCHULEN ÖFFNEN KIRCHEN, Die Reihe „Musikschulen öffnen Kirchen“, organisiert durch den Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V., existiert seit 2007 und hat das Ziel, alte Kirchen im Land Brandenburg zu beleben. Junge Musikerinnen und Musiker treten ehrenamtlich auf und der Erlös der Konzerte kommt den Kirchen und deren Inventar zugute.

Im vergangenen Jahr fanden bereits in 77 Branden- burger Kirchen Konzerte im Rahmen der Reihe statt. Auch in Strausberg hat das jährlich stattfindende Benefizkonzert als Zusammenarbeit von Kreismusikschule und Kirchengemeinde bereits eine mehrjährige Tradition.

Der Spendenerlös wird für die zukünftig geplanten Maßnahmen an der Sauer-Orgel verwendet (Vervollständigung der Prospektrestaurierung, Einbau einer elektronischen Setzeranlage, Austausch nicht originaler Tonmagneten).

Ensembles und SolistInnen der Kreismusikschule, Künstlerische Leitung: Klaus-Peter Will

Eintritt frei

 03. Oktober, 17:00

„Jubilate Deo“ - zu deutsch „Jauchzt dem Herrn“, oder, als ein persönliches Motto formuliert „Ich will den Herren loben allezeit“ - das ist der Titel zweier zentraler Programmpunkte des Konzertes von Heinrich Schütz und Johann Nicolaus Hanff. Darüber hinaus erklingen mehrere Werke von Johann Sebastian Bach für Sopran und Orgel. Das Programm wird ergänzt durch Orgelwerke von J. S. Bach (Toccata E-Dur) und Felix Mendelssohn Bartholdy (3. Sonate).

Michaela Kögel studierte Kirchenmusik in Heidelberg sowie Gesangspädagogik in Wiesbaden.  Ergänzend nahm sie an Gesangskursen bei Iris-Julia Wagner, Christine Brenk und Heidrun Göttsche teil. Aktuell ist sie als Dekanatskantorin in Frankfurt (Main) sowie als Gesangspädagogin tätig.

Michaela Kögel, Sopran, Christoph Bornheimer, Orgel

Eintritt frei

Die Marienkirche ist ab 14:00 Uhr geöffnet und es finden regelmäßig Kirchen- und Turmführungen statt.
 06. Oktober, 17:00

ORCHESTERKONZERTDas Orchester Sinfonia da capo besteht seit 1982. An verschiedenen Orten Deutschlands treffen sich jährlich ambitionierte Laienmusikerinnen und Laienmusiker, um Werke der klassischen und modernen Orchesterliteratur zu erarbeiten.

Das Orchester steht seit seiner Gründung unter der Leitung von Gert Feser, der Arzt und Professor für Musiktherapie an der Fachhochschule Würzburg ist. Feser absolvierte bei Prof. Reinartz an der Hochschule für Musik in Würzburg ein Kapellmeisterstudium und belegte Meisterkurse bei Michael Gielen in Frankfurt und Sergiu Celibidache in Bologna. 1970 erhielt er den Preis der Bundesauswahl junger Künstler in Hannover durch den Deutschen Musikrat.

Am 6. Oktober erklingt die Hebriden-Ouvertüre von Felix Mendelssohn Bartholdy, die dritte Sinfonie von Franz Schubert und die Petite Suite von Claude Debussy in einer Orchesterbearbeitung.

Sinfonia da capo, Leitung: Gert Feser

Eintritt frei

28. Oktober, 17:00 RBB-Rundfunkkonzert im Rahmen des RBB Orgelmonats mit Martin Sander, Orgel

 15. Dezember, 18:00

16. Dezember, 17:00

NIKOLAUSMARKT, OFFENES SINGEN, Sonnabend, Advents- und Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen

A-cappella-Chor Strausberg, Kirchenchor St. Marien Strausberg, Leitung: Anna Mittner und Christoph Bornheimer

 

Sonntag, FESTLICHE BLÄSERKLÄNGEAlte und neue Weihnachtslieder

Kaulsdorf Brass, Leitung: Andreas Michalke

Der Nikolausmarkt in und um St. Marien und auf dem Marktplatz lädt vom 14.-16. Dezember mit einem bunten Programm in die Strausberger Altstadt ein.

In und um die Kirche sind am 15.12. (Sa) und 16.12. (So) ganztags unterschiedliche kunsthandwerkliche Verkaufsstände geöffnet. Außerdem kann eine Krippenausstellung besichtigt werden. In der Kirche wird Kaffee und Kuchen serviert.
23. Dezember, 17:00

WEIHNACHTSKONZERT, Am Vorabend des 24. Dezembers erklingt in der Strausberger Marienkirche erstmals das stimmungsvolle Weihnachtsoratorium für Chor, Orchester und Orgel von Camille Saint-Saëns.

Kirchenchor St. Marien Strausberg, Musica Vocale Altlandsberg, A-cappella-Chor Strausberg, Hugo-Distler-Chor, Leitung:

Lothar Kirchbaum und Christoph Bornheimer

Eintritt: 16,-/14,-/5,- EUR (erm. 12,-/10,- EUR), Kinder bis 14 Jahre: 7,- EUR, VVK: Theaterkasse im Handelscentrum, Gemeindebüro

Die Kirche ist geheizt, wir empfehlen aber dennoch, warme Kleidung und Decken mitzubringen.